Hürriyet

​Türkei beginnt Schuljahr online

1.9.2020 10:19 Uhr

Für Millionen von Schülern hat in der Türkei das Schuljahr 2020-2021 am 31. August nach einer dreimonatigen Sommerpause digital begonnen. Bis zum 21. September können die Schüler aufgrund der anhaltenden Corona-Pandemie im Land nicht physisch zu ihren Schulen zurückkehren.

Bildungsminister Ziya Selcuk hielt an der Karacay-Grundschule in Ankara eine Rede bezüglich des neuen Schuljahresbeginn: "Wir werden Fernunterricht bis zum 18. September durchführen. Die Arbeiten für den geplanten Schulbeginn am 21. September dauern noch an.“

"Wir gehen kein Risiko ein"

Die Türkei hat ihre endgültige Entscheidung über die Rückkehr in die Schulen noch nicht getroffen, da wachsende Bedenken hinsichtlich der Verbreitung des neuartigen Coronavirus bestehen. Das Bildungsministerium hat lange an verschiedenen Szenarien gearbeitet, wie beispielsweise der schrittweisen physischen Öffnung der Schulen.

Laut den Angaben von Selcuk habe die Türkei mit großen Anstrengungen jedoch ein virtuelles Bildungssystem über das Internet und Fernsehkanäle entwickelt, um das neue digitale Schuljahr effizienter zu machen.

Selcuk berichtete über die Pandemie und die Besorgnisse über die Eröffnung der Schulen bei seiner Rede an der Grundschule und sagte: „Wir sagen immer: "Wir gehen kein Risiko ein." Ab sofort besteht die gegenseitige Einverständnis, dass es angemessen ist, die Schulen nicht zu öffnen. Deshalb haben wir [das Schuljahr] mit Fernunterricht begonnen."

Berücksichtigung der Eltern oder Familien mit chronischen Krankheiten

In einem Interview mit der Tageszeitung Hürriyet am Wochenende betonte Selcuk, dass die Entscheidung der Eltern, ob die Kinder in die Schule gehen sollen, auch für die Regierung entscheidend sein würde.

„[Die Pandemie] ist keine gewöhnliche Sache. Es ist ein Desaster. Wir müssen Familien mit chronischen Krankheiten oder anderen Problemen berücksichtigen, unter denen Familien leiden. Kinder, die nicht zur Schule gehen dürfen, erhalten [durchgehend] Fernunterricht “, fügte Selcuk hinzu.

(gi)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.