Hürriyet

​Türkei: Bauarbeiter verschenkt 30.000 Bücher an Dorfkinder

6.9.2020 17:24 Uhr

Ein 33-Jähriger, der in der Türkei als Bauarbeiter sein Brot verdient, hat in vier Jahren mehr als 30.000 Bücher an Kinder in abgelegenen Dörfern verteilt. Das Ziel des Mannes aus Kahramanmaras sei es, bis Ende des Jahres die 50.000 zu knacken.

Das Abenteuer des Bauarbeiters Ahmet Y. begann vor vier Jahren in seiner Heimat, wo er auf eine Buchmesse ging und einige Bücher kaufte. Zuerst verteilte Y. seine Bücher an die Kinder seines Dorfes, doch mit einer Social-Media-Kampagne für Buchspenden begann er seine gutherzige Tat über verschiedene Provinzen hinaus auszuweiten. Schnell erreichte Y. die Aufmerksamkeit vieler Menschen, die ihn unterstützen wollten, sodass er die "Buch- und Kindervereinigung" in der Türkei gründete.

„Ich habe in der Fabrik, in der ich damals gearbeitet habe, gekündigt. Jetzt verdiene ich als Bauarbeiter mein Geld. Ich verbringe meine Freizeit mit Social-Media-Kampagnen“, erzählte der wohltätige junge Mann.

Ahmet Y. verschönert den Tag vieler Kinder

Y. war bereits in den Provinzen Adana, Adiyaman, Elazig, Sanliurfa und Malatya, um Dorfkindern Bücher zu schenken. Zuletzt sei er in Hatay gewesen, wo er sowohl türkischen als auch syrischen Kindern um die fünf Tausend Bücher gegeben habe.

Selman A., ein 14-jähriger syrischer Junge aus Hatay, freute sich dabei besonders Y. kennen zulernen und sagte, "Ich bin begeistert von diesen Büchern und möchte sie so schnell wie möglich lesen.“ Mit einer einfachen Geste habe Y. somit in den vier Jahren wahrscheinlich bereits mehr als 30.000 Lächeln verursacht.

(gi)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.