imago images / Xinhua

​Türkei: 1704 Infektionen mit dem Coronavirus, 53 Tote in den letzten 24 Stunden

12.5.2020 19:38 Uhr

Die bestätigten Fälle des Coronavirus in der Türkei haben in den letzten 24 Stunden um 1704 zugenommen und 53 weitere Menschen sind gestorben, was die Gesamtzahl der Todesopfer auf 3894 erhöht, teilte der türkische Gesundheitsminister Fahrettin Koca am 12. Mai über seinen Account auf dem Kurznachrichtendienst Twitter mit.

covid19.saglik.gov.tr


Die Gesamtzahl der bestätigten Fälle in der Türkei belief sich laut der auf Twitter veröffentlichten Grafik von Gesundheitsminister Koca auf 141.475. In den letzten 24 Stunden erholten sich 3109 Patienten von der Krankheit. Die Gesamtzahl der geheilten Patienten beläuft sich damit nach amtlichen Zahlen auf 98.889 - 70 Prozent aller Fälle.

Koca sagte auch, dass am vergangenen Tag 37.351 Tests durchgeführt wurden, womit die Gesamtzahl der Tests 1.440.671 erreichte. Die Türkei behandelt derzeit 1.045 Patienten auf Intensivstationen und 576 Patienten werden intubiert.

Virus-Beschränkungen im Justizapparat sollen schrittweise abgebaut werden

Der türkische Justizminister Abdulhamit Gül teilte am 12. Mai mit, dass die in der Justiz ergriffenen Coronavirus-Maßnahmen nach Bayram am Ende von Ramadan gelockert werden. "Für Gerichte, Strafanstalten und Notare wurde ein Fahrplan erstellt. Nach den Feiertagen werden alle Beschränkungen erleichtert", sagte er.

Gül sagte auch, dass die gelockerten Maßnahmen bekannt gegeben werden, sobald der Zeitplan abgeschlossen ist. "In Bezug auf die Vorschläge des Wissenschaftsrates werden Normalisierungsschritte unternommen", sagte er. "Wir planen unsere Arbeiten in der neuen Normalisierung", fügte er hinzu.

(ce)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.