DHA

​Trabzonspor gleicht bei Antalyaspor in letzter Sekunde aus

16.1.2021 19:55 Uhr

Fünf Spiele fanden am Freitag und Samstag in der Süper Lig in der Türkei statt. Dabei unterlag Genclerbirligi Ankara zuhause gegen Aufsteiger Fatih Karagümrük 1:3, Konyaspor unterlag gegen Göztepe Izmir mit 2:3, Basaksehir kam zuhause nicht über ein 1:1 gegen Sivasspor hinaus, Gaziantep besiegte Kayserispor mit 2:1 und Fraport Antalyaspor spielte zuhause 1:1 gegen Trabzonspor, das durch ein Tor in letzter Sekunde durch Trabzon besiegelt wurde.

Im Spiel bei Genclerbirligi machte Aufsteiger Fatih Karagümrük im Grunde schon in der ersten Hälfte den Sack zu. Lucas Biglia (22. Minute) traf vom Elfmeterpunkt zum 0:1 und Alassane Ndao (36. Minute) erhöhte noch vor dem Pausenpfiff auf 0:2 für den Gast aus Istanbul in der Hauptstadt Ankara. Piris da Motta (74. Minute) ließ nochmals Hoffnung aufkeimen, nachdem er vom Punkt zum 1:2 traf, aber Artur Sobiech (88'. Minute) beantwortete alle Fragen kurz vor dem Abpfiff mit dem 1:3.


Auch im Match zwischen Konyaspor und Göztepe Izmir war der Drops in Ansätzen schon im ersten Durchgang gelutscht. Zuerst traf Marko Mihojevic (17. Minute) zum 0:1 und Peter Zulj (30. Minute) erhöhte gar noch auf 0:2. Sokol Cikalleshi (54. Minute) ließ zwar kurz nach der Halbzeit den Anschlusstreffer zum 1:2 folgen, aber wieder war es kurz später Peter Zulj (58. Minute), der den alten Abstand mit dem 1:3 herstellte. Amir Hadziahmetovic (62. Minute) schaffte den Anschlusstreffer zum 2:3, aber dann war die Luft raus und Izmir nahm drei Punkte aus Konya mit.


Gaziantep brauchte im Heimspiel gegen Kellerkind Kayserispor das Glück für einige Matches auf, um die drei Punkte einzufahren. Zuerst war es Zoran Kvrzic (31. Minute) der ins eigene Tor traf und Antep mit 1:0 in Führung brachte. Dimitrios Kolovetsios (61. Minute) schaffte zwar den zwischenzeitlichen Ausgleich zum 1:1, aber der Ex-Mainzer Alexandru Maxim (77. Minute) traf souverän vom Elfmeterpunkt und sorgte für das 2:1 und drei Punkte.


Das Spiel zwischen Vorjahresmeister Basaksehir und Sivasspor, das in Istanbul im Schneetreiben stattfand, war binnen vier Minuten in der ersten Hälfte im Grunde erledigt. Danijel Aleksic (38. Minute) sorgte mit dem 1:0 für die Führung von IBB, doch Hakan Arslan (42. Minute) glich keine fünf Minuten später mit 1:1 aus. Danach war es das und es fielen keine Tore mehr. Basaksehir läuft damit weiter seiner Vorjahresform hinterher.


Ein munteres Spielchen fand in der Urlaubsprovinz Antalya zwischen Fraport Antalyaspor und Pokalsieger Trabzonspor statt. In der 12. Minute verpasste Caleb Ekuban die Führung für Trabzonspor mit einem richtig schlecht geschossenen Elfmeter und dann machte Amilton (25. Minute) das 1:0 für die Hausherren, bei denen Lukas Podolski immer noch an einer Kapselverletzung laboriert. Kurz später, in der 33. Minute, musste Ersan Gülüm von Antalya dann vorzeitig unter die Dusche und Trabzonspor hatte die personelle Überlegenheit auf dem Feld. Die konnte mal allerdings nicht nutzen. Erst als das Match kurz vor dem Abpfiff stand, war Benik Afobe (90.+6 Minute) mit dem Kopf zur Stelle und markierte das sehr späte 1:1.


(ce)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.