DHA

​Süper Lig: Aufsteiger Hatayspor schlägt Kasimpasa

26.9.2020 17:31 Uhr, von Chris Ehrhardt

Drei Partien gab es zum Auftakt des Spieltages am Samstag in der türkischen Süper Lig. Dabei mussten zuerst Kayserispor und Aufsteiger Erzurumspor antreten. Die Gäste aus dem Kühlschrank der Türkei siegten auswärts mit 1:3. Hatayspor empfing danach Kasimpasa aus Istanbul und siegte knapp mit 1:0. Zeitgleich spielte auch Göztepe Izmir gegen Gazisehir Gaziantep, wo es mit einem später Remis per Elfer für Antep ausging - 2:2 endete das Match. Damit sind derzeit zwei Aufsteiger - Fatih Karagümrük und Hatayspor - und der Tabelle ganz vorne.

In Kayseri entwickelte sich ein kurzweiliges Match zwischen Kayserispor und Aufsteiger Erzurumspor. Die Gäste übernahmen früh die Initiative, waren aber zuerst nicht in der Lage, das gewinnbringend zu nutzen. Doch kurz vor der Pause gab es den überraschenden Doppelschlag. In der 42. Minute war es der Franzose Rashad Muhammed, der für die Gäste traf – 0:1. Und in der dritten Minute der Nachspielzeit schlug der Litauer Arvydas Novikovas auf Zuspiel von Emrah Bassan zu – 0:2. Das kam für Kayserispor aus dem Nichts. In der zweiten Halbzeit verlegte sich Erzurum auf Ergebnisverwaltung und sowas rächt sich nicht selten. Wie hier in der 83. Minute, denn der Brasilianer Pedro Henrique traf vom Punkt per Elfmeter – 1:2. In der 85. Minute kam dann Ibrahim Sissoko aufs Feld und der Ivorer knipste in der vierten Minute der Nachspielzeit auf Vorlage des Franzosen Gabriel Obertan zum entscheidenden 1:3. Damit setzt sich Aufsteiger Erzurumspor oben fest.

Hatayspor überrascht Kasimpasa

Beim Spiel in Izmir zwischen Göztepe und Gazisehir Gaziantep überraschten die Gäste aus Antep die Hausherren bereits in der 7. Minute. Guray Vural leistete die Vorarbeit und Muhammet Demir vollstreckte – 0:1. Da war GözGöz noch nicht richtig auf dem Feld. Mit zunehmender Spieldauer kam Izmir besser ins Spiel und in der 32. Minute war beim Schuss von Zlatko Tripic nur das Aluminium im Weg beim möglichen Torerfolg. Doch das sah in der zweiten Hälfte besser aus. Göztepe drückte und in der 50. Minute setzte es folgerichtig den Ausgleich. Tripic glänzte diesmal als Vorarbeiter und Soner Aydogdu versenkte die Kugel in den Maschen – 1:1. Izmir ließ nicht locker und drehte in der 61. Minute das Match vollkommen. Marcio Mossoro legte auf und Brown Ideye ließ sein Team jubeln – 2:1. Als sich Göztepe schon gedanklich mit dem Sieg befasst und wohl innerlich die Tabellenführung feierte, schlug Antep aber wieder zu. Alexandru Maxim besorgte in der ersten Minute der Nachspielzeit den Treffer zum Remis per Elfmeter - 2:2. Dabei blieb es dann bis zum Schlusspfiff.

Beim Spiel Hatayspor gegen Kasimpasa war man gespannt, ob Hatay die gute Form als Aufsteiger würde wie Fatih Karagümrük konservieren können. Zuerst sah es nicht ganz so aus, denn Kasimpasa stellte sich hinten dicht und Hatayspor fiel nicht so sehr viel ein, da durchzukommen. Das 0:0 hielt aber nur bis zur 57. Minute. Da legte Gökhan Karadeniz für Mame Biram Diouf auf und der ließ es im Kasten der Istanbuler Gäste klingeln – 1:0. Es sieht nach einer verrückten Saison durch die Neulinge aus, die so gar keinen Respekt zeigen. Danach spielte Hatay clever die Uhr runter und arbeitete sich mit dem Heimsieg auf den zweiten Platz der Tabelle hinter dem anderen Aufsteiger Fatih Karagümrük vor.

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.