Hürriyet

"Sind in Raumfahrt-Liga angekommen": Türkei bricht 100-Kilometer-Schallmauer

31.8.2020 13:47 Uhr

Die Türkei hat weitere Schritte in Richtung Weltraum gemacht. Die Produktion von Raketen aus hauptsächlich eigenen Ressourcen schreite deutlich voran, sagte Präsident Recep Tayyip Erdogan. "Unsere erste mit einer nationalen Technologie hergestellte Rakete hat eine Höhe von 130 Kilometern erreicht. Damit sind wir jetzt in der Liga der Raumfahrt", betonte der 66-Jährige bei der Einweihung des Roketsan-Forschungszentrum in Ankara.

Sobald der erste türkische Satellit in der Umlaufbahn platziert worden sei, würde vor allem das Militär des Landes profitieren. "Der Satellit kann dann in Echtzeit Informationen und genaue Koordination liefern. Dies wird den Streitkräften sowohl im Frieden als auch im Krieg enorm helfen", sagte Erdogan.

Zeit für eine "neues Level"

Die türkische Rüstungsindustrie sei schon auf "Spitzenniveau" und könne durch das Weltraum-Programm auf ein neues Level gehoben werden, betonte der Präsident. "Wir verteidigen unsere Rechte mit voller Entschlossenheit von Syrien bis zum Irak, von Libyen bis zum östlichen Mittelmeerraum. Aber um diesen Erfolg zu einem dauerhaften Erfolg zu machen, brauchen wir neue, selbstgeschaffene Technologien. Wir sind auf einem guten Weg", sagte er.

(mb)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.