imago images / Geisser

​S & P bestätigt B+-Bonitäts-Status der Türkei

26.7.2020 15:32 Uhr

Die Ratingagentur Standard & Poor's (S & P) bestätigte am 24. Juli den Bonitätsstatus der Türkei und hielt ihren Ausblick bei B+ "stabil" auf dem Level der "hochspekulativen Anlage". Die Bonität der Staatswährung – hier in der lokalen Währung der türkischen Lira – wurde auf dem Level von "BB-" als "spekulative Anlage" beibehalten.

Die Agentur S & P geht davon aus, dass die türkische Wirtschaft aufgrund der Pandemie des Coronavirus im Jahr 2020 um rund 3,3 Prozent schrumpfen wird, bevor sie sich im Jahr 2021 möglicherweise um 4,5 Prozent erholt. "Obwohl wir davon ausgehen, dass sich das Wirtschaftswachstum in der zweiten Jahreshälfte erholen wird, gibt es Anzeichen für ein erneutes Auftreten von Ungleichgewichten. Dazu gehört das schnelle Tempo des Kreditwachstums, die zweistellige Inflation und eine Ausweitung des Leistungsbilanzdefizits in den letzten Monaten", motivierte S & P den Schritt.

Die Ratingagentur S & P hielt die mittelfristigen Wachstumsprognosen unverändert, wobei das Wachstum in den Jahren 2022 und 2023 durchschnittlich bei 3,5 Prozent liegen könnte, ohne das Unvorhersehbares wie ein erneutes Aufflammen des Coronavirus geschieht. Es wird prognostiziert, dass die Nettoverschuldung der Türkei bis Ende 2020 mit 35 Prozent des BIP überschaubar bleiben wird. Das inkludiert auch den wirtschaftlichen Fallout der Pandemie auf den türkischen Haushalt.

(ce)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.