imago images / Panthermedia

​Reger Silvester-Betrieb in Bodrum: Hotels ausgebucht, Mietwohnungen Mangelware

22.12.2020 16:46 Uhr

Aufgrund der Coronavirus-Pandemie und der 4-tägigen Ausgangssperre am Neujahr stieg im beliebten Ferienort Bodrum die Nachfrage nach Hotels und Mietwohnungen.

Türkische Bürger würden die Ausgangssperre, die von Silvester bis zum 4. Januar geplant ist, lieber in Hotels in Bodrum (Mugla) statt in den Großstädten verbringen, sodass die Nachfrage nach Hotelzimmer in der Region extrem gestiegen sei. Es wurde festgestellt, dass hierbei vor allem Menschen aus Metropolen wie Istanbul, Ankara, Bursa und Izmir während der Ausgangssperre verreisen möchten. Laut den Angaben des türkischen Ministeriums für Kultur und Tourismus seien die Hotels in Bodrum als Resultat nun zu 100 Prozent belegt.

Keine freien Miethäuser und -wohnungen mehr

Doch nicht nur die Hotels seien über den Jahreswechsel ausgebucht, sondern auch Miethäuser und Wohnungen. Die Preise der wöchentlich zu mietenden Häuser zu Jahresbeginn seien laut dem Tourismusexperten Umut Türkes aufgrund der hohen Nachfrage ebenfalls bis zu dreimal teurer als sonst und seien trotzdem fast alle bereits vergriffen.

(gi)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.