imago images / ZUMA Press

​Nordzypern: Strand der Geisterstadt Varosha wird am 8. Oktober wieder zugänglich sein

7.10.2020 14:33 Uhr

Die Küste der verlassenen Stadt Varosha in der Region Famagusta wird laut den Angaben des nordzyprischen Premierministers am 8. Oktober wieder für die Öffentlichkeit geöffnet.

Dies kündigte Ersin Tatar in einer gemeinsamen Pressekonferenz mit Präsident Recep Tayyip Erdogan in der Hauptstadt Ankara an. Die Staatsmänner kamen für die Einweihungsfeier der türkisch-nordzyprischen Wasserleitung zusammen, nachdem die Reparaturarbeiten einige Tage vor den Präsidentschaftswahlen im Norden der Insel am 11. Oktober abgeschlossen wurden.

"Es ist eine Tatsache, dass Varosha ein türkisch-zypriotisches Gebiet ist. Wir unterstützen voll und ganz die Entscheidung, die Küste von Varosha der Öffentlichkeit zugänglich zu machen “, sagte Erdogan bezüglich der aktuellen Lage in der Geisterstadt.

Die Türkei sei auch bereit, die türkisch-zypriotische Regierung bei der vollständigen Eröffnung der Stadt Varosha zu unterstützen, betonte der türkische Präsident. Varosha war eine berühmte Urlaubsregion auf Zypern, die jedoch seit 1974 geschlossen war.

(gi)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.