DHA

“Nicht vergessen”: Tierfreund füttert streunende Katzen in der Türkei

12.12.2020 15:18 Uhr

Streunende Hunde und Katzen haben es in der Türkei aufgrund der Einschränkungen durch das Coronavirus ziemlich schwer. Früher wurden die Tiere von Einheimischen und Touristen auf offener Straße gefüttert, doch aufgrund der Ausgangssperren und Verboten von Picknicks, sind sie nun auf sich selbst gestellt. Ein fürsorglicher Geschäftsinhaber kommt ihnen zur Hilfe.

Die im Erholungsgebiet Karacay in Bartin streunenden hungrigen Katzen wurden von einem örtlichen Händler unter Schutz genommen und während der kalten Tage gefüttert. Der Ladenbesitzer Burak Bulut tischt den Katzen leckeres Hühnerfleisch auf.

Bulut erinnert daran, dass die Bürger der Türkei "die Straßentiere in den Erholungsgebieten nicht vergessen" sollten. Er erklärte, dass die auf der Straße lebenden Lebewesen mit der Abkühlung des Wetters schwierige Zeiten durchmachen würden und sie daher versorgt werden sollten. Auch wenn das Picknicken in der Region nicht mehr erlaubt ist, sollten Menschen Futter in den Gebieten für die hungrigen Tiere verteilen.

(gi)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.