Hürriyet

​Nach Zinserhöhung der türkischen Zentralbank: Dollarkurs auf 4-Monatstief

29.12.2020 12:36 Uhr

Die türkische Lira stärkt sich gegenüber dem Dollar und dem Euro weiter. Der Kurs vom USD gegenüber TRY fiel auf 7,41 und verzeichnete den niedrigsten Stand seit dem 4. September.

An den Devisenmärkten gab es nach der Zinserhöhung der Zentralbank signifikante Rückgänge bei den Dollar- und Euro-Kursen gegenüber der türkischen Lira. Diese Rückgänge setzen sich auch in der letzten Woche des Jahres fort. Der Wechselkurs bewegte sich am Montag bei 7,45 Dollar für den TRY und bei 9,09 Euro für die Lira. Der ISE 100-Index in Borsa Istanbul startete die Woche bei 1435,51 Punkten mit einem Plus von 0,67 Prozent. Nach der Eröffnung stieg der Index weiter an und beendete die Tagesmitte mit einem Pluse von einem Prozent bei dem historischen Wert von 1440 Punkten.

Wie hoch ist der Mindestlohn für 2021?

Der Mindestlohn, auf den Millionen von Arbeitnehmern mit Spannung warten, wurde angekündigt. Zehra Zümrüt Selcuk, türkische Ministerin für Familie, Arbeit und soziale Dienste, kündigte an, dass der Mindestlohn für 2021 bei 2.825 TL liegen werde. Der Bruttomindestlohn für 2021 liege somit bei 3577,50 Lira.

Experten wiesen darauf hin, dass die inländische Datenagenda am Montag ruhig sei, betonten aber, dass die Märkte in den USA und in Europa aufgrund der Weihnachtsferien geschlossen seien.

(gi)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.