DHA

​Ministerin Pekcan: Türkei eines der drei Länder, die 2020 mit geringsten Schäden überstehen

21.10.2020 17:17 Uhr

Die türkische Handelsministerin Ruhsar Pekcan berichtete, dass kein Sektor und kein Land von der Coronavirus-Pandemie nicht betroffen sei. Für die Türkei halte sich der Schaden jedoch in Grenzen und das Land sei - wie China und Korea - am geringsten davon betroffen.

"Laut den Angaben der Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) am 16. Oktober habe die Türkei unter den OECD-Staaten nach den Ländern China und Korea den geringsten Schaden im Jahr 2020 erlitten."

Türkei erwartet ernsthafte Steigerungen im Automobilsektor

Pekcan nahm per Videokonferenzverfahren am "Delegationsprogramm für den digitalen Sektor des deutschen Automobilsektors" teil. Sie berichtete, dass sie ernsthafte Steigerungen der Exporte in Haupt- und Teilindustrien im Automobilsektor erwarten würden.

"Wir haben 10 Milliarden Dollar mit einem Rückgang der Exporte um 27 Prozent in den ersten 9 Monaten erzielt. In der Teilindustrie haben wir 7,2 Milliarden Dollar mit einem Rückgang von 17 Prozent in den ersten 9 Monaten erreicht. Der September gibt uns positivere Auskünfte. Deutschlands Anteil an den Exporten der Automobilindustrie beträgt 8 Prozent. Mit 22 Prozent in der Teilbranche hat es ein sehr hohes Niveau erreicht. Es ist wichtig, dass wir verschiedene Produktartikel in Länder wie Deutschland exportieren, das eines der stärksten Märkte der Welt im Automobilsektor ist", fügte sie hinzu.

"Erhebliche Unterstützungen"

Laut den Angaben der Ministerin habe die Türkei das Ziel, künftig eine effektivere Rolle in der der "globalen Lieferkette" zu spielen. Diesbezüglich würden sie "erhebliche Unterstützung" bekommen. Pekcan erklärte: "Als Handelsministerium waren wir immer im guten Kontakt mit unseren Exporteuren und werden dies auch weiterhin so handhaben. Mit Unterstützung globaler Handelsketten unterstützen wir unsere Unternehmen aus den Bereichen Automobil, Luftfahrt und Co. dabei, in den Versorgungspools der Produkthersteller auf globaler Ebene tätig zu werden."

"Wir unterstützen Sie bei der Beschaffung von Geräten, Hardware, Software, Qualitäts- und Zertifizierungszertifikaten. Die Tatsache, dass 40 unserer Unternehmen aus dem Automobilsektor stammen und 84 Unternehmen bisher von der Unterstützung im Rahmen unserer globalen Lieferkettenunterstützung profitiert haben, zeigt die Bedeutung dieser Unterstützung. Ich lade alle unsere Unternehmen ein, von staatlicher Unterstützung beim Export zu profitieren", fügte sie hinzu.

"Wir sind eines der drei Länder, die 2020 mit geringsten Schäden überstehen werden"

Ministerin Pekcan wies des Weiteren darauf hin, dass die Weltwirtschaft eine der schwierigen Phasen ihrer jüngsten Geschichte durchlaufen würde. Sie stellte fest, dass es kein Land und keinen Sektor gäben würden, das von der Pandemie nicht betroffen sei. Trotz dieser Bedingungen und der wirtschaftlichen Kontraktion in der Türkei würde dieser Prozess mit weniger Schaden überwunden werden.

"Wir gehen davon aus, dass wir eines der Länder sein werden, die eine rasche Erholung nach der Pandemie erleben werden. Am 16. Oktober wurde in einem Bericht bekannt gegeben, dass unter den OECD-Ländern im Jahr 2020 Türkei nach China und Korea eines der Länder sein wird, das den geringsten Schaden erleiden würde ", betonte sie.

(gi)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.