Hürriyet

​Magie der Vergangenheit: Die historischen Hotels Istanbuls

14.10.2020 21:18 Uhr

Istanbul ist eine Stadt mit einer jahrtausendealten Geschichte, die sich auch in den wunderschönen historischen Hotels der Metropole widerspiegelt.

Die Einrichtungen der historischen Hotels Istanbuls, in denen bereits zahlreiche prominente Bewohner untergebracht waren, faszinieren heute noch so sehr wie vor Jahrzehnten.

Pera Palace

Bild: Hürriyet

Das Pera Palace ist zweifellos der erste Ort, der Istanbulern einfällt, wenn Sie an die historischen Hotels der Metropole denken. Das Hotel wurde im Jahr 1895 eröffnet, um die Gäste des Orient Express unterzubringen, einer der luxuriösesten Zugstrecken der Welt. Das Hotel hatte berühmte Persönlichkeiten wie Ernest Hemingway, Agatha Christie und Atatürk zu Gast.

Bild: Hürriyet

Das von Alexander Vallaury, einem Levantiner aus Istanbul, entworfene Hotel zeigt Jugendstil, neoklassizistische und orientalistische Architekturstile.

Bild: Hürriyet

Raum 101, in dem Atatürk herbergte, ist heute als Museumsraum erhalten geblieben. In Raum 411, der angeblich der Raum ist, in dem Agatha Christie den "Mord am Orient Express" schrieb, sind hingegen noch die Replik des geheimen Schlüssels und eine alte Schreibmaschine ausgestellt.

Büyük Londra Hotel

Bild: Hürriyet

Wie das Pera Palace Hotel wurde das Büyük Londra Hotel für die Passagiere des Eastern Express eröffnet. Die Lobby des sechsstöckigen Gebäudes vermittelt den Gästen hierbei das Gefühl, als ob sich seit dem Tag des Baus in dem Hotel nicht viel geändert habe.

Bild: Hürriyet

Aus der Lobby mit einem antiken Klavier und einer Vielzahl von Antiquitäten führt eine Treppe mit rotem Teppich nach oben. Das Ende dieser Treppe führt zur Terrassenbar mit herrlichem Blick auf das Goldene Horn.

Bild: Hürriyet

Der amerikanische Schriftsteller Ernest Hemingway übernachtete neben dem Pera Palace auch im Büyük Londra Hotel.

Splendid Palace

Bild: Hürriyet

Splendid Palace ist eines der elegantesten Gebäude von Büyükada und vielleicht sogar das Eleganteste von ganz Istanbul. Es erhebt sich im Jugendstil mit seinen silbernen Kuppeln und roten Fensterläden über die Nachbarschaft.

Bild: Hürriyet

Splendid Palace wurde 1908 eröffnet. Das Hotel war Gastgeber von Mustafa Kemal Atatürk bei einem Abendessen im Jahr 1929 und veranstaltete viele Bälle, darunter die "Republik Balls".

Das Hotel bietet am Wochenende spezielle Übernachtungspakete an. Auf Wunsch können Gäste auch zum Brunch oder zur Teezeit hierherkommen.

Ciragan Palace

Bild: Hürriyet

Ciragan Palace bietet seinen Gästen das Erlebnis wie in einem echten Palast zu übernachten. Ciragan, eines der luxuriösesten Hotels in Istanbul und heute von der Hotelkette Kempinski betrieben, wurde 1857 unter Sultan Abdülmecit erbaut und stand Modell für einige Paläste der westlichen Kultur.

Bild: Hürriyet

Das Hotel hat den unglaublichen Vorteil, direkt am Bosporus zu liegen und beherbergt heute noch viele gutbetuchte Gäste aus dem In- und Ausland.

Bild: Hürriyet

Die Menüs, die zu besonderen Anlässen in den Restaurants zubereitet werden, hinterlassen unvergessliche Erinnerungen für die Gäste in einer Atmosphäre, die die Pracht des Osmanischen Reiches widerspiegelt - begleitet von der unglaublichen Schönheit des Bosporus.

Four Seasons Sultanahmet

Bild: Hürriyet

Die Geschichte dieses Hotels im Herzen der historischen Halbinsel unterscheidet sich geringfügig von den anderen hier erwähnten Hotels. Denn dieses neoklassizistische Gebäude wurde ursprünglich 1919 als Gefängnis erbaut. Sogar der berühmte Dichter Nazim Hikmet war für eine Weile in diesem Gebäude eingesperrt.

Bild: Hürriyet

Das Gebäude diente erst ab 1996 als Hotel, das ein einzigartiges Gästeerlebnis bietet. Derzeit wird die Coronavirus-Pandemie von dem Hotel für Renovierungsarbeiten genutzt.

(gi)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.