imago images / Hoch Zwei Stock/Angerer

​Istanbuler verlieren jeden Monat sechs Tage wegen starkem Verkehr

15.10.2020 9:07 Uhr

Die Einwohner von Istanbul verlieren aufgrund der hohen Verkehrsdichte täglich 70 Minuten, was laut jüngsten Untersuchungen bis zu sechs Tagen pro Monat entspricht.

Eine Studie über den Verkehr in der Metropole wurde von Wissenschaftlern der Yeditepe-Universität erstellt, die ein Jahr lang Verkehrsdaten auf 5.000 Straßenkilometern in Istanbul, der größten Metropole des Landes mit über 16 Millionen Einwohnern, überwachten.

Die Studie mit dem Titel "Traffic Autorhythm of Istanbul" legt nahe, dass Menschen, die private Fahrzeuge für ihren täglichen Pendelverkehr nutzen, täglich etwa 70 Minuten verlieren würden. Entfernungen, die normalerweise in 15 Minuten erreicht werden könnten, würden hier stattdessen 50 Minuten dauern.

Stärkerer Verkehr am Abend

Die Daten von 2019 zeigten, dass sich Fahrer tagsüber mit einer Geschwindigkeit von 29,3 km/h bewegen würden und die Fahrer aufgrund der Überlastung 66 Prozent ihrer Zeit im Verkehr verlieren würden. Die durchschnittliche Geschwindigkeit der Fahrer an den Hauptverkehrsadern während der Arbeitstage wurde mit 24,2 km/h gemessen, das entspreche laut dem Bericht 72 Prozent der Zeit der Fahrer.

Der Zeitverlust würde in den Abendstunden auf 79 Prozent steigen, während die Durchschnittsgeschwindigkeit der Fahrer hier auf 18,8 km/h sinken würde.

Enorme "Schäden"

Serkan Gürsoy, einer der Forscher, erklärte, dass der Zeitverlust, der durch die Unterbrechung des Verkehrsflusses verursacht wurde, einen dramatischen Schaden mit sich bringen würde.

"Der Zeitverlust und die durch die Verkehrsdichte verursachten Schäden haben ein erschreckendes Niveau erreicht. Einwohner, die ihre persönliche Freizeit für ihren täglichen Pendelverkehr in Istanbul nutzen, opfern fast sechs Tage im Monat im Verkehr", berichtete Gürsoy.

Auswirkung des Coronavirus und Maßnahmen

Gürsoy wies allerdings auch darauf hin, dass sich der Zeitverlust im Verkehr während des Pandemieprozesses um die Hälfte verringert habe.

Trotz des anhaltenden Verkehrsproblems gab es in den letzten Jahren auch einige positive Entwicklungen, um eine Lösung zu finden: Die Investitionen der Stadtverwaltung von Istanbul in den Verkehr-Sektor und die Einführung intelligenter Lösungen haben die Staus trotz eines jährlichen Bevölkerungswachstums und der Anzahl der Fahrzeuge in Istanbul um 6 Prozent reduziert, wie ein Bericht aus dem Jahr 2019 ergab.

Dank der laufenden Schienensystemprojekte der Stadtverwaltung Istanbul sei des Weiteren geplant, die Verkehrsstaus in den kommenden Jahren weiter abzubauen.

(gi)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.