imago images / ingimage

Kas - Malerische Buchten und Altstadtflair in Antalya

23.6.2020 23:18 Uhr

Kas unterscheidet sich in vielerlei Hinsicht von den Reisehochburgen entlang der Türkischen Riviera. In erster Linie sind es vor allem Gästehäuser, Boutique-Hotels und Ferienwohnungen, die Unterkunft in der ruhigen Kleinstadt bieten. Sie erstreckt sich über einen Hügel bis hinab zum Meer, das einen Kontrast zur teils schroffen Bergkulisse darstellt.

Kopfsteinpflasterstraßen, Tavernen und Kunsthandwerksgeschäfte prägen das Bild der Altstadt. Dort und am Hafen gibt es Restaurants, die landestypische Speisen servieren - allem voran natürlich herrlich frisches Seafood. Von den Terrassen der Restaurants am Hafen und in Küstennähe schaut man beim Schlemmen über das Meer und entspannt vom Tag.

Kleine Geschäfte auf dem Weg zum Strand (Bild: imago images / robartharding)

Mediterranes Flair

Kas ist pittoresk, sehr sauber und gepflegt. Das Lebensgefühl ist mediterran. Ältere Gebäude mit strahlend weißen Fassaden und blauen Fensterrahmen sind ein Spiegel des Einflusses der griechischen Architektur. Die Vermutung, dass der Urlaub in Kas teurer ist als in anderen Orten liegt zwar nahe, trifft aber nicht zu. In der Kleinstadt ist das Preis-Leistungsverhältnis so gut wie an vielen anderen, bei Touristen bekannteren Orten.

Mediterrane Häuser in Kas (Bild: imago images / ingimage)

Bis in die 70er Jahre kannte man Kas noch gar nicht. Es war nicht mehr als ein Fischerdorf, das nur schwer erreichbar war. Eine neu gebaute Straße änderte das und ließ den Tourismus in Maßen einziehen. Seinen ursprünglichen Charme behielt sich der Ort, der zu den lohnendsten alternativen Reisezielen des Landes zählt, bis heute jedoch bei.

Die Strände von Kas

Die schönen Badestrände liegen nicht direkt in der Stadt. Dennoch ist der Badeurlaub am Mittelmeer auch hier möglich. Beispielsweise am Strand von Kaputas, der für sein kristallklares, türkisblaues Wasser und feinen Sand bekannt und deshalb meist gut besucht ist. Er liegt unterhalb der nach Kalkan führenden Küstenstraße.

Nach einer Bootstour oder einer Wanderung gelangt man zur Badebucht Liman Agazi, die sich auf zauberhafte Weise in die Naturlandschaft der Gegend einbettet und von deutlich weniger Badegästen besucht wird als der populäre Kaputas-Strand. Sonnenschirme und -liegen werden dort gegen eine Gebühr zur Verfügung gestellt. Beides gibt es am Bilals Strand kostenlos, wenn im anliegenden Restaurant gegessen wird. Gleiches gilt für den Big Pebble Beach, der als der Hipster-Strand der Region gilt.

Reisende beim Trekking entlang des türkisfarbenen Wassers (Bild: imago images / ingimage)

Abwechslung vom Strandleben lässt sich beim Trekking in den Bergen, beim Kanufahren oder auf Wanderungen entlang des Lykischen Weges finden. Darüber hinaus wird Paragliding von den Bergen hinab zum Strand von Kaputas angeboten. Auch unter Wasser ist die Region erlebenswert.

Anreise nach Kas

Der nächstgelegene Flughafen befindet sich in Dalaman. Der Transfer von dort aus dauert ca. zwei Stunden. Nach Antalya bestehen zwar die besseren Verbindungen, allerdings ist man im regulären Shuttlebus eine Stunde länger unterwegs. Schneller geht es mit den etwas teureren Privat-Transfers.

(jk)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.