Hürriyet

"Hürriyet": Regierung der Türkei plant wieder strenge Corona-Maßnahmen

11.8.2020 20:54 Uhr

Fälle von Corona-Neuinfektionen in der Türkei sind zuletzt wieder über 1000 am Tag angestiegen. Zudem gehen immer noch zu viele Menschen zu sorglos mit den bestehenden Hygiene- und Abstandsregeln um. Damit das Land nicht in die befürchtete zweite Welle hineinschliddert, plant die Regierung offenbar wieder strenge Corona-Maßnahmen. Das berichtet die türkische Tageszeitung "Hürriyet".

Demnach hätten Mitarbeiter des Gesundheitsministeriums gefordert, wieder massive Einschränkungen wie im April zu Beginn der Pandemie einzuführen. An einem neuen Maßnahmenkatalog werde bereits gearbeitet, der dann ab Mitte September in Kraft treten solle.

Verschärfte Kontrollen sollen Bewusstsein schärfen

Wie es in dem Bericht weiter heißt, sollen bis dahin die Kontrollen in öffentlichen Einrichtungen, Restaurants, Einkaufszentren und in den Ferienorten nochmals intensiviert werden, um das Bewusstsein der Bevölkerung zu schärfen. Momentan läuft eine zehntägige Kontrollaktion in allen 81 Provinzen, angestoßen durch das Innenministerium.

"Wir hoffen, dass die Menschen vorsichtiger sind, wenn sie aus dem Urlaub zurückkommen, wieder arbeiten gehen und die Schüler wieder die Schule besuchen", wird ein Beamter des Gesundheitsministeriums zitiert. Entspannt sich die Lage aber weiterhin nicht, sollen die neuen Maßnahmen greifen.

(bl)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.