Milliyet

​Historische Burgen in Istanbul - Ein Muss für Geschichtsbegeisterte

1.12.2020 19:07 Uhr

Istanbul ist eine der ältesten Siedlungen der Welt mit Spuren, die siebentausend Jahre zurückreichen. Aufgrund ihrer bedeutenden Geschichte lassen sich in der Metropole heute noch besondere historische Festungen finden, die gut erhalten sind.

Yoros

Die Burg Yoros ist eine acht Jahrhunderte alte Burg innerhalb der Grenzen des Bezirks Beykoz. Obwohl sie als genuesische Burg bekannt ist, deren Bau 1262 abgeschlossen wurde, weist diese oströmische Merkmale in ihrer Architektur auf.

Die Burg Yoros hatte große strategische Bedeutung während Kriegszeiten und große Vorteile bei der Verhinderung von Angriffen von Norden nach Istanbul.

Sile

Die Sile Burg ist eine der vielen Burgen an der Schwarzmeerküste Istanbuls. Das Baudatum der Burg Sile, die in der oströmischen Zeit als Wachturm diente, ist nicht genau bekannt. Allerdings bot sie den Osmanen eine großartige Gelegenheit, den Verkehr auf dem Bosporus zu kontrollieren.

Rumelihisari

Rumelihisari ist eines der wichtigsten und schönsten Wahrzeichen des Bosporus. Die Burg, die während der Vorbereitungen für die Eroberung Istanbuls direkt gegenüber des Anadoluhisari erbaut wurde, wurde innerhalb von nur 90 Tagen fertiggestellt.

Anadoluhisari

Anadoluhisari ist das erste osmanische Bauwerk in Istanbul, das auch als Güzelce Hisar bekannt ist. Sie wurde 1395 von Yildirim Beyazit an der Stelle erbaut, wo der Göksu-Strom in den Bosporus mündet. Nach der Eroberung Istanbuls verlor die Burg ihre militärische Bedeutung.

Aydos

Die Gipfelburg Aydos befindet sich am höchsten Punkt der Metropole und ist zu einem der Orte geworden, die Naturliebhaber häufig besuchen. Sie ist als archäologische Stätte ersten Grades deklariert worden und befindet sich innerhalb der Grenzen des Distrikts Sultanbeyli.

Aydos, abgeleitet vom griechischen Wort "Aetos" oder Adler, hat eine Geschichte, die bis ins 11. Jahrhundert zurückreicht.

Rumelifeneri

Die Festung von Rumelifeneri, die auch in der griechischen Mythologie erwähnt wird, wurde in der oströmischen Zeit genutzt, verfiel jedoch später. Im 17. Jahrhundert während der 4. Murat-Zeit wurde die Burg schließlich wiederaufgebaut und ist seither einer der wichtigsten strategischen Punkte an der Schwarzmeerküste innerhalb der Grenzen des Bezirks Sariyer.

Riva

Eine weitere wichtige Burg innerhalb der Grenzen des Bezirks Beykoz befindet sich in Riva. Die Riva Burg wird im historischen Archiv auch als Revan Festung erwähnt und war, genau wie Rumelifeneri, eine wichtige Verteidigungslinie im Norden der oströmischen Zeit.

Die Burg wurde 1391 von der osmanischen Armee unter dem Kommando von Yildirim Beyazit erobert und ist ebenso wie die Burgen Yoros und Sile von strategischer Bedeutung.

(gi)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.