imago images / agefotostock

"goturkey.com": Digitale Reise-Plattform soll Besucherzahlen steigern

21.12.2020 19:33 Uhr

"Goturkey.com" ist eine offizielle digitale Reise-Plattform der Türkei, die zum Tourismus des Landes beitragen soll. Alle Informationen, die Reisende über die Türkei und ihre Reisemöglichkeiten wissen sollten, werden auf der Plattform zu finden sein.

Die Plattform wurde unter der Leitung des Kultur- und Tourismusminister Mehmet Nuri Ersoy entwickelt. Mit "goturkey.com" möchte die türkische Tourismusbranche ihr Ziel der steigenden Besucherzahlen für das Jahr 2023 erreichen. Die Plattform soll zudem dazu beitragen, dass die Menschen sich für einen abwechslungsreichen Türkei-Urlaub inspirieren lassen sollen.

Mittel zum Zweck

Cem Kinay, Vorstandsmitglied der türkischen Agentur für Tourismusförderung und -entwicklung, erklärte, dass die Seite das Erreichen des Reiseziels für die kommenden Jahre, insbesondere jedoch für 2023, beschleunigen werde. "Diese digitale Plattform wird die Tourismuszahlen für 2021 positiv beeinflussen", so Kinay.

Kinay wies darauf hin, dass sich die Menschen künftig mental von Covid-19 "gelangweilt" sowie "eingeengt" fühlen werden, sodass in der neuen Sommersaison möglicherweise mehr Menschen in den Urlaub fliegen könnten. Die Plattform solle hierbei als Mittel zum Zweck dienen, für Menschen, die sich für eine Reise in die Türkei interessieren.

Künftiges digitales Marketing im Tourismus

Kaan Kavaloglu, Vizepräsident des Verbandes der touristischen Hoteliers und Betreiber im Mittelmeerraum, berichtete zudem, dass "goturkey.com" ein wichtiger Start für die Digitalisierung der Tourismusbranche sei.

Er betonte, dass digitales Marketing im Tourismus künftig eine Vorreiterrolle spielen wird und wies darauf hin, dass die Menschen während der Corona-Pandemie damit begannen, fast alles digital zu machen.

"Angesichts der Tatsache, dass die Mehrheit der Touristen, die unser Land bevorzugen, Familien sind, wird die Digitalisierung während ihres Familienurlaubs sehr wichtig sein. Die Menschen werden die Hotels in digitalen Medien sehen und ihre Reservierungen wieder im digitalen Umfeld vornehmen. Die Plattform "goturkey.com" ist ein wichtiger Schritt. Ich denke, wir sollten unsere finanziellen Ressourcen dort ernsthaft nutzen. Wir sind mit sicherem Tourismus an die Spitze gekommen, wir müssen dies auch im digitalen Umfeld ausbauen", so die Angaben von Kavaloglu.

(gi)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.