imago images / Xinhua

​Feuerwerksfabrik: Vier Verdächtige nach schwerer Explosion in Sakarya in U-Haft

7.7.2020 14:25 Uhr

Mindestens vier Verdächtige, darunter zwei Frauen, wurden am frühen Morgen des 7. Juli nach einer tödlichen Explosion in einer Feuerwerksfabrik im Nordwesten der Türkei vom örtlichen Gericht in Sakarya wegen fährlässiger Tötung und Verletzungen in Untersuchungshaft genommen.

Die vier Verdächtigen, von denen angenommen wird, dass sie für den Betrieb der Fabrik und die Sicherheit der Arbeiter verantwortlich sind, wurden bereits am 4. Juli verhaftet. Ihre Fälle werden nun von der Staatsanwaltschaft bearbeitet.

Aufnahmen der Löscharbeiten (Bild: imago images / Xinhua)

Bei der schweren Explosion am 3. Juli in einer Fabrik der Provinz Sakarya kamen insgesamt sieben Menschen ums Leben. Mindestens 117 weitere wurden verletzt.

(gi)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.