DHA

​Fenerbahce setzt sich klar gegen Trabzonspor durch

25.10.2020 19:19 Uhr, von Chris Ehrhardt

Drei Partien wurden am Sonntag in der türkischen Süper Lig gespielt. Dabei setzte sich Yeni Malatyaspor mit 2:1 gegen Genclerbirligi Ankara durch, Tabellenführer Alanyaspor besiegte Aufsteiger Fatih Karagümrük und im Abendspiel siegte Fenerbahce zuhause in Kadiköy gegen den amtierenden Vizemeister und Pokalsieger Trabzonspor mit 3:1. Damit bleibt Fenerbahce Alanyaspor an der Tabellenspitze auf den Fersen.

Das Toreschießen in Malatya ging recht früh los – nur anders, als die Hausherren von Malatyaspor das erhofft hatten. Murat Yildirim (10. Minute) traf für die Gäste aus der Hauptstadt zum 0:1. Doch die Antwort ließ nicht ewig auf sich warten und Semih Kaya (24. Minute) besorgte den Ausgleich zum 1:1. In der zweiten Hälfte war es Kubilay Kanatsizkus (53. Minute) der den Endstand von 2:1 mit seinem Treffer besorgte.


Fenerbahce drehte die Partie gegen Trabzonspor

Beim Spiel zwischen Alanyaspor und Aufsteiger Fatih Karagümrük sah man eine recht einseitige Partie mit einem frühen sowie einem später Treffer. Davidson (8. Minute) stellte mit dem 1:0 früh die Weichen auf den Sieg von Alanya in der Urlaubsprovinz Antalya gegen die Istanbuler. Khouma Babacar (81. Minute) machte mit dem 2:0 kurz vor Schluss den Sack zu. Damit bleibt Alanyaspor an der Tabellenspitze.


Das Spiel des Abends gab es in Istanbul zwischen Fenerbahce und Trabzonspor. Und hier sah man zwei völlig gegensätzliche Halbzeiten. Trabzon präsentierte sich in der ersten Hälfte so, wie man es eigentlich seit Saisonbeginn erwartet hätte und die Benik Afobe (23. Minute), die Leihgabe aus Stoke in England, traf zur 0:1-Gästeführung. Danach hatte das Team von der Schwarzmeerküste am Bosporus die Chance zu erhöhen, nutzte das aber nicht. Und in den zweiten 45 Minuten wurde das Spiel von den Kanarienvögeln dominiert. Doch zuerst war es Serkan Asan (51. Minute), der per Eigentor die Wende durch den Ausgleich zum 1:1 einläutete. Fenerbahce setzte nach und Enner Valencia (55. Minute) stellte mit einem sehenswerten Schuss zur 2:1-Führung ein. Der dritte Treffer zum 3:1 von Papiss Cisse (72. Minute) war dann nur noch eine Frage der Zeit. Am Ende mühte sich Trabzon nochmals, es gelangen aber keine weiteren Tore.


0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.