DHA

​Dösemealti: Die besonderen Teppiche von Antalya

21.6.2020 9:10 Uhr

Im Bezirk Dösemealti in Antalya werden besondere Teppiche hergestellt. Die Dösemealti-Teppiche bestehen aus tausenden Fäden und Knoten und werden von fleißigen Frauen mit großem Aufwand und kunstvollen Handgriffen gewebt.

Teppichmeisterin Esma Sekerci erklärt, dass ein echter Dösemealti-Teppich nicht in einigen Tagen sondern in mindestens vier bis fünf Monaten durch sieben bis acht Tausend Webungen fertiggestellt werde. Jedes Muster trägt dabei eine besondere Bedeutung, und kein Teppich gleicht dem anderen aufs Haar.

Dösemealti-Teppich auf einem Feld verteilt (Bild: DHA)

In vielen Stadtteilen von Antalya werden die berühmten handgewebten Teppiche den ganzen Sommer auf Feldern verteilt in die Sonne gelegt. Das Teppichweben ist eine lokale Tradition innerhalb einiger Familien von Dösemealti. Sie lernen das Weben der Teppiche durch ihre Eltern und bringen es dann ihren eigenen Kindern bei. Sekerci selbst sei in der Teppichweberei seit 35 Jahren tätig. Gewebt wird auf den Teppichwebstühlen vor den Häusern der Weberinnen.

Sekerci bei der Arbeit vor ihrem Zuhause (Bild: DHA)

Die Teppiche bestehen ausschließlich aus Schafswolle und natürlichen Farbstoffen wie Pflanzwurzeln. Volle Unterstützung würden die arbeitsamen Frauen vor allem von ihren Ehemännern erhalten. Die Dösemealti-Teppiche würden von Jahr zu Jahr immer beliebter werden, sodass auch mal die Männer mit eingreifen müssten.

(gi)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.