Hürriyet

​Die Oase mitten in der Steppe: Der Bahnhof von Kars Selim

24.11.2020 21:03 Uhr

Der historische Bahnhof des Bezirks Selim in der türkischen Provinz Kars sorgt mit seiner außergewöhnlichen Lage für erstaunte Blicke: inmitten einer weiten Steppe ist die Haltestation umgeben von einem herrlich-grünen Wäldchen.

Im Jahr 1969 beschloss die türkische Staatseisenbahn "Türkiye Cumhuriyeti Devlet Demiryollari" (TCDD), in der Nähe einiger ostanatolischer Bahnhöfe viele Bäume zu pflanzen. Damit sollte verhindert werden, dass starker Schneefall und Wind die Schienen der Bahnhöfe beeinträchtigen oder beschädigen.

Im Rahmen der Arbeiten wurden auch um den Bahnhof im Bezirk Selim Kiefernsetzlinge eingepflanzt. Die Station, in der auch heute noch jedes Jahr neue Setzlinge eingesetzt werden, befindet sich nun mitten in einem Wald - in weiter Steppe.

Während der Bahnhof heutzutage im Winter tatsächlich dank der Bäume geschützt ist, ist die Region aufgrund ihrer schönen Aussicht im Sommer ein beliebter Picknickplatz für in- und ausländische Touristen.

Der Bahnsteig und seine Umgebung werden von den Besuchern oft als "Oase mitten in der Steppe" bezeichnet. Besucher des Bahnhofs sind hierbei fasziniert und fordern, dass die Aufforstung der Region auch künftig fortgesetzt werden, und dass das historische Bahnhofsgebäude restauriert wird.

(gi)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.