Hürriyet

​Die neun ruhigsten Strände der Türkei

16.8.2020 9:06 Uhr

Die Türkei ist ein idealer Ort für Strandurlaube, da sie fast von drei Seiten von Wasser umgeben ist. Jeder Strand ist anders, einzigartig und hat seine eigene Besonderheit. Von sandigen und steinigen Küsten bis hin zu welligen und flachen Buchten – hier gibt es alles, was das Herz begehrt.

Wenn aber gegenüber dem Massentourismus ruhigere Orte außerhalb der beliebten Strände präferiert werden, sind diese neun Strände noch echte Ruheoasen.

1. Mimoza Bucht in Karaburun, Izmir

Karaburun ist unter den Einheimischen als eine der saubersten Ecken der Ägäis bekannt. Hier gibt es eine einzigartige Landschaft, wo sogar die Straßen nach Narzissen riechen.

Mimoza Bucht in Karaburun (Bild: Hürriyet)

Doch es ist die Mimoza-Bucht, die Sie in ihren Bann ziehen wird. Weder Wellen, noch starker Wind treffen den Kieselstrand der Küste, der fast nie überfüllt ist, sodass Sie den perfekten Tag genießen können.

Schöner Ausblick auf das Meer in Karaburun (Bild: Hürriyet)

2. Panayir Iskelesi Strand in Kirklareli

Die Bucht von Panayir Iskelesi befindet sich im Dorf Kislacik und ist etwa 47 Kilometer vom Bezirkszentrum entfernt. Es ist ein ruhiger und friedlicher Ort, der zwar etwas unbequem zu erreichen ist, aber einen Besuch auf jeden Fall wert ist.

Bucht von Panayir Iskelesi (Bild: Hürriyet)

Es hat einen 20 Meter breiten und 200 Meter langen Sandstrand. In der Bucht zu schwimmen ist zudem mal etwas anderes als in der Ägäis oder im Mittelmeer unterzutauchen.

Besucher können hier den sauberen Strand genießen (Bild: Hürriyet)

3. Akcakese Köyü Strand in Istanbul

Ein Spaziergang entlang der Küste (Bild: Hürriyet)

Das Dorf Akcakese liegt 70 km von Istanbul entfernt und zieht seit einigen Jahren die Aufmerksamkeit auf sich. Mit seinem schönen Strand und dem sauberen Meer, sowie der frischen Luft und der grünen Vegetation ist der Strand ein verstecktes Paradies.

Eines der versteckten Paradiese der Türkei (Bild: Hürriyet)

4. Kilimli Bucht in Istanbul

Kilimli liegt an der Schwarzmeerküste von Istanbul an der Provinzgrenze zu Kocaeli. Die Anzahl der Menschen, die diesen Ort kennen, ist nicht zu groß, was ihn zu etwas Besonderem macht.

Kilimli-Bucht (Bild: Hürriyet)

Um die Kilimli-Bucht zu erreichen, muss man einen etwas komplizierten Weg auf sich nehmen und zuerst nach Agva fahren. In der Gegend der Bucht ist es zudem verboten, ein Lagerfeuer zu machen oder zu campen.

5. Faselis in Antalya

Faselis (Phaselis) ist eine antike Stadt an der Küste des Beydaglari Sahil Nationalparks.

Kieselstein-Strand in Antalya (Bild: Hürriyet)

Das saubere, klare und tiefblaue Mittelmeer trifft hier auf das Festland und kreiert eine herrliche Aussicht. Besucher können sich hier auf einen feinen Kieselsteine-Strand freuen.

Wald trifft auf Meer (Bild: Hürriyet)

6. Cilingöz Strand in Istanbul

Der Cilingöz-Strand befindet sich im Istanbuler Stadtteil Catalca und fasziniert mit seiner Landschaft. Dort treffen das Meer und Waldgebiete aufeinander, was den Ort zu einem beliebten Campingplatz macht. Die Region wird von einigen Menschen als besonders „familienfreundlich“ eingestuft.

Straße entlang des Cilingöz Strandes (Bild:

7. Güvercinlik Cleopatra Bucht in Izmir

Die Güvercinlik-Bucht befindet sich inmitten von Felsen und ist einer der schönsten Strände von Alacati. Mit seinem kühlen sowie klarem Wasser und seiner natürlichen Höhlenformationen ist der Ort unter den Besuchern sehr beliebt.

Sonnenuntergang in Izmir (Bild: Hürriyet)

Obwohl der größte Teil des Strandes von den Bewohnern genutzt wird, ist er ein idealer Ort, um der Menge und dem Lärm von Touristen in Alacati zu entfliehen.

Versteckte Wege (Bild: Hürriyet)

8. Inkumu Strand in Bartin

Der Inkum-Strand liegt 30 km von Amasra entfernt und befindet sich am Schwarzen Meer. Besucher können sich hier an den verschiedenen Unterkünften am Strand mit vielen Märkten, Cafés und Restaurants niederlassen.

Inkumu Strand (Bild: Hürriyet)

9. Iztuzu Strand in Dalyan, Mugla

Der endlose Sandstrand von Iztuzu ist ein 4,5 Kilometer langer Mittelmeerstrand in der Nähe der Stadt Dalyan. Es gehört zu den seltenen Stränden zwischen Salz- und Süßwasser, wo Wellen auf das Festland treffen.

Der Strand von Iztuzu (Bild: imago images/ imagebroker)

Da die Caretta-Carettas dort ihre Eier legen, wird der Ort auch als „Kaplumbaga Plaji" („Schildgröten Strand“) bezeichnet. Manche Bereiche sind zum Schutz der Tiere und Eier zwischen Mai und Oktober gesperrt.

(gi)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.