Symbolbild: imago images / VWPics

​Das weiße Paradies der Türkei: Pamukkale auch zu Jahresanfang mit Besucheransturm

15.1.2021 16:36 Uhr

Das weiße Paradies der Türkei, bekannt als Pamukkale, steht auf der Liste des UNESCO-Weltkulturerbes. In den ersten elf Tagen des neuen Jahres sei Pamukkale bereits von 6.850 Menschen besucht worden.

Pamukkale zieht zu jeder Jahreszeit die Aufmerksamkeit der Urlauber auf sich, doch auch während der Coronavirus-Pandemie würden in- und ausländische Touristen laut türkischen Medienberichten weiter in die Region reisen, die eines der wichtigsten Tourismusziele der Türkei ist.

Touristen, die in die Region kommen würden, hätten dabei hier die Möglichkeit, die besonderen Travertinen, die "gesunden" Thermalquellen sowie die antiken Städte in Übereinstimmung mit den Covid-19-Maßnahmen zu erkunden.

Turhan Veli Akyol, stellvertretender Direktor für Kultur und Tourismus in der Provinz Denizli, erinnerte daran, dass trotz der Pandemie im vergangenen Jahr rund 625.000 Menschen Pamukkale besuchten. Er fügte hinzu, dass zudem in den ersten elf Tagen des Jahres bereits 6.850 Menschen in die Umgebung kamen, sodass sie mit Zuversicht in die neue Saison 2021 blicken würden.

(gi)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.