imago images / Cavan Images

#ChallengeAccepted - Warum Frauen Schwarz-Weiß-Bilder von sich posten

31.7.2020 14:33 Uhr

Wer sich durch die sozialen Medien klickt, kommt momentan kaum daran vorbei: Frauen, die Bilder von sich in Schwarz-Weiß posten und sie mit dem Hashtag #ChallengeAccepted versehen. Auch bekannte Gesichter aus der deutsch-türkischen Community wie Gülcan Kamps, Sila Sahin, Nazan Eckes und Sibel Kekilli haben sich angeschlossen. Doch was steckt hinter der Challenge?

Gülcan Kamps auf Instagram

Ganz genau lassen sich die Ursprünge nicht feststellen, doch man kann sagen, dass die Challenge durch zwei wichtige Ereignisse mächtig an Fahrt gewonnen hat: Zum einen der bestialische Femizid an der 27-jährigen Studentin Pinar Gültekin, die am 16. Juli von ihrem Ex-Freund auf grausame Weise ermordet wurde und zum anderen die US-amerikanische Abgeordnete Alexandria Ocasio-Cortez, die sich in der letzten Woche gegen die sexistischen Beleidigungen ihres republikanischen Amtskollegen Ted Yoho wehrte, der sie eine "fucking bitch" nannte.

Alexandria Ocasio-Cortez mit einer kraftvollen Rede (Bild: imago images / ZUMA Press)

Erinnerung an Femizid-Opfer

Gewalt gegen Frauen in der Türkei ist ein ernstzunehmendes Problem. Pinar Gültekin war die 167. Frau, die in diesem Jahr ermordet wurde. Oft sind die Täter Familienmitglieder, Partner, Ex-Partner oder abgewiesene "Interessenten". Frauen in der Türkei versuchen durch das Posten von Schwarz-Weiß-Bildern der Opfer bereits seit Jahren auf dieses Problem aufmerksam zu machen. Pikant: In den letzten Wochen kam eine Debatte darüber auf, ob sich die Türkei aus der Istanbuler Konvention gegen Gewalt gegen Frauen zurückzieht. Diese wurde 2011 durch den Europarat zur Verhütung und Bekämpfung von Gewalt gegen Frauen und häuslicher Gewalt ratifiziert und von 33 Staaten unterschrieben. Die Türkei war dabei eine der ersten Unterzeichnernationen. Doch nicht nur die Türkei liebäugelt mit einem Ausstieg, auch Polen verkündete den geplanten Ausstieg vor wenigen Tagen.

Christina Aguilera auf Instagram

Deutsch-türkischer und internationaler Support für #ChallengeAccepted

Um den Stimmen der Frauen Nachdruck zu verleihen, haben sich ebenso viele bekannte Promis der Challenge angenommen – auch hier in Deutschland. Bekannte Gesichter der deutsch-türkischen Community wie Gülcan Kamps, Nazan Eckes, Sibel Kekilli oder Sila Sahin posteten schwarz-weiße Bilder von sich und den Hashtags #ChallengeAccepted und #WomenSupportingWomen und "nominierten" Kolleginnen und Freundinnen, sich ihnen anzuschließen.

Auch Promis wie Christina Aguilera, Jessica Biel, Nicole Kidman, Khloe Kardashian, Eva Longoria, Jennifer Aniston und Cindy Crawford schlossen sich der Challenge an und äußerten ihre Unterstützung für Frauen.

(be)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.