imago images / Markus Tischler

​Bloomberg Analyse: Türkei könnte 2050 zehntgrößte Volkswirtschaft sein

13.11.2020 18:52 Uhr

Nach einer Analyse der Bloomberg-Ökonomen Tom Orlik und Björn van Roye wird China die Vereinigten Staaten 2035 stürzen und zur größten wirtschaftlichen und sogar politischen Macht der Welt werden. Dieser Aufstieg Chinas ist jedoch nur die Spitze eines Wandels, der seit Jahrzehnten andauert und über Jahrzehnte andauern wird.

Laut der Studie von Ökonomen mit den Daten aus 39 Ländern ist die seit dem Zweiten Weltkrieg andauernde Stabilitätsperiode zu Ende gegangen. Der Schwerpunkt der Wirtschaft verlagert sich von West nach Ost – und damit von Industrieländern zu Schwellenländern. Der Studie zufolge wird die wirtschaftliche Größe Asiens, in der die Hälfte der Weltbevölkerung lebt, 2020 rund 35 Prozent der Weltwirtschaft ausmachen und 2050 die Hälfte der Weltwirtschaft erreichen.

"Eine der drei größten Volkswirtschaften der Welt wird aus aufstrebenden Märkten in Asien stammen", sagten Ökonomen. Die türkische Wirtschaft könnte mit einem Wegfall von Kanada ab 2045 bis zum Jahr 2050 möglicherweise die zehntgrößte Volkswirtschaft sein.

(ce)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.