imago images / PA Images

“Bild”: Mesut Özil wechselt im Sommer zu Fenerbahce

24.12.2020 11:53 Uhr

Seit Monaten hält sich hartnäckig das Gerücht, dass Arsenal-Profi Mesut Özil zum 19-maligen türkischen Meister Fenerbahce wechselt. Laut "Bild" soll der spektakuläre Transfer nun tatsächlich über die Bühne gehen. Zwar nicht schon im Winter, wie immer wieder kolportiert wird, sondern erst im kommenden Sommer.

Demnach hat sich Özil mit den Fener-Bossen in London bereits zu ersten Verhandlungen getroffen. Dabei soll der 32-Jährige, der zurzeit bei Arsenal rund 20 Millionen Euro brutto im Jahr verdient, ein Gehalt von acht Millionen Euro netto gefordert haben. Für den schwerreichen Geschäftsmann und Fenerbahce-Präsident Ali Koc offenbar kein Grund, das Treffen sofort abzubrechen. Der 53-Jährige scheint sogar bereit, in die Privatschatulle zu greifen, um den begnadeten Balltechniker an den Bosporus zu holen. "Wir sehen uns im Juni", soll Koc bei der Verabschiedung gesagt haben und deutete damit indirekt eine Vertragsunterschrift an.

Champions League wäre für Özil Balsam auf die Seele

Falls Özil wirklich im Sommer zu Fenerbahce wechselt, könnte der offensive Mittelfeldspieler in der nächsten Saison wieder international auflaufen. Die Istanbuler spielen derzeit eine starke Saison und haben gute Chancen auf den Meistertitel oder aber Platz zwei. Auch damit wäre die Champions-League-Qualifikation sicher.

Wieder auf internationalem Parkett zu stehen, wäre für Özil Balsam auf die Seele und er könnte wieder zeigen, was er noch drauf hat. Denn bei Arsenal spielt er unter Trainer Mikel Arteta schon lange keine Rolle mehr. Der Weltmeister von 2014 wurde noch nicht einmal für die Kader in der Europa League und Premier League gemeldet. Sein Vertrag läuft im Sommer 2021 aus.

(bl)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.