imago images / Xinhua

​Beliebte Tempelanlage Göbeklitepe hat wieder geöffnet

16.6.2020 10:02 Uhr

Göbeklitepe ist die älteste antike Tempelanlage der Welt und befindet sich in der türkischen Provinz Sanliurfa. Mit ihrer jahrtausendealten Geschichte wird die Anlage auch als der „Nullpunkt der Geschichte“ bezeichnet. Doch aufgrund der Coronavirus-Pandemie wurde Göbeklitepe, wie viele weitere kulturellen Anlagen und Einrichtungen, für drei Monate geschlossen und hat erst seit letzter Woche wieder geöffnet. Nach den Corona-Lockerungen wurden bereits rund 2000 Besucher registriert.

Die Ausgrabungsstätte wurde zuvor jedes Jahr von vielen einheimischen und ausländischen Touristen besucht. Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan erklärte 2019 als das „Jahr der Göbeklitepe“ und genau in dem Jahr erlebte sie folglich ihr „goldenes Zeitalter“ im Tourismus. Die Ruinen wurden im vergangenen Jahr von 412.378 Menschen besucht – das ist eine Rekordzahl. Die Zahlen dieses Jahr werden jedoch wegen der Corona-Krise deutlich weniger sein. Auch wenn dort Maßnahmen eingeführt wurden, wie beispielsweise die Maskenpflicht und das Einhalten der sozialen Distanz zum Schutz der Besucher und Mitarbeiter, werden 2020 nicht mehr so viele Besucher wie im letzten Jahr erwartet.

Ruinen von Göbeklitepe (Bild: imago images/ Xinhua)

Nichtsdestotrotz wurde die vom Ministerium für Kultur und Tourismus gestartete virtuelle Version von Göbeklitepe zur meistbesuchten Online-Museumsseite der Türkei. Es wird angenommen, dass sich die Zahl der Besucher der Tempelanlage in den nächsten Jahren schrittweise wieder erhöhen wird.

(gi)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.