EPA

​Bekleidungsexporte der Türkei bei 18 Milliarden US-Dollar für 2018

28.12.2018 7:56 Uhr

Der Bekleidungssektor ist einer der Motoren der türkischen Industrie. Wie jetzt der Verband der Türkischen Bekleidungsindustrie, TGSD mitteilte, wurde im Jahr 2018 ein Exportvolumen von rund 18 Milliarden US-Dollar erreicht. Die Zahlen, die für das kommende Jahr 2019 angepeilt würden, lägen bei 19 Milliarden USD an Exportvolumen.

"Wir gehen davon aus, dass unsere Kleidungsexporte im Jahr 2019 ein Volumen von mehr als 19 Milliarden US-Dollar erreichen werden", sagte Hadi Karasu bei einem Meeting in Istanbul, wie die Pressemitteilung der TGSD verriet. Der Bekleidungssektor, so Karasu, habe mit seiner Produktionsleistung zudem eine enorme Strahlkraft und strategische Bedeutung für die gesamte Wirtschaft der Türkei.

Auch der inländische Bekleidungsmarkt der Türkei wächst weiter

Hadi Karasu stellte ferner heraus, dass die Türkei einer der Global Player im Bereich des Textil- und Bekleidungssektor sei. "Die Türkei ist der fünftgrößte Bekleidungsproduzent und – lieferant der Welt. Im Jahr 2017 hatte unsere Bekleidungsindustrie 3,3 Prozent an der weltweiten Produktionsleistung von 515 Milliarden US-Dollar", so Karasu. Zudem sei noch reichlich Luft nach oben vorhanden. So sei die Türkei in der Lage, eine zehnfach so große Exportquote wie bisher in den Markt zu bringen.

Der inländische Bekleidungsmarkt der Türkei erzielte im Jahre 2018 Umsätze in einer Größenordnung von 34,2 Milliarden US-Dollar. Das bedeutet einen Anstieg von 20 Prozent im Vergleich zu 2017. Dabei spielten laut Karasu natürlich Preisanpassungen eine nicht unerhebliche Rolle. Um diese Anpassung bereinigt sei das Wachstum des Inlandsmarkts immer noch bei rund drei Prozent zu verorten.

(ce/Hürriyet Daily News)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.