Hürriyet

„Antike Straße“ in Phrygien zieht weltweit Aufmerksamkeit auf sich

5.6.2020 8:03 Uhr

Mit seinen geheimnisvollen Spuren zieht die „Antike Straße“ in Phrygien die Aufmerksamkeit von Geologen, Archäologen und Kunsthistorikern aus aller Welt auf sich.

Die „Antike Straße“ befindet sich im Westen der Türkei. Sie hat eine besondere geologische Struktur und besitzt zudem mysteriöse Radspuren, die etwa zwei Meter tief sind. Seit 2015 steht der Weg in Phrygien auf der vorläufigen Liste des UNESCO-Weltkulturerbes. Das historische phrygische Tal erinnert mit seinem Aussehen an ein natürliches Freilichtmuseum.

Die antike Route, die auch als „Königsstraße“ bekannt ist, wurde 1994 vom Ministerium für Kultur und Tourismus registriert. Sie besteht aus Tuffsteinfelsen und wurde vermutlich als Handelsroute in der Region genutzt. Touristen aus aller Welt kommen jährlich nach Phrygien, um sich das archäologische Phänomen anzuschauen.

In den folgenden Jahren wird es möglich sein, weitere Daten zu bezüglich der Route zu erhalten, indem die Forschung in diesem Umfeld vertieft wird.

(gi)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.