Hürriyet

9 Orte in der Türkei, die ihre Jungfräulichkeit noch nicht aufgegeben haben

8.2.2021 11:21 Uhr

In der Türkei gibt es viele Orte, die ihre Jungfräulichkeit noch nicht aufgegeben haben und noch so aussehen wie vor Hunderten von Jahren. Dabei lassen sich Landschaften im Land entdecken, die wie Gemälde aussehen und nur darauf warten entdeckt zu werden. Das beste jedoch ist: Für jeden Geschmack ist etwas dabei – viele Region besitzen nicht nur historische Werte, sondern weisen gleichzeitig auch Naturschönheiten auf.

Behramkale

Behramkale ist sehr beliebt unter den inländischen Touristen. Das osmanische Dorf befindet sich in der Nähe einer antiken Stadt im Bezirk Ayvacik in Canakkale und herbergt heute um die 150 Haushalte. Die Region wird vor allem im Sommer von Hunderten von Besuchern überflutet. Das bekannteste Merkmal des Dorfes ist hierbei, dass Aristoteles eine Weile in dem Dorf gelebt und die Schule der Philosophie gegründet haben soll. Das Dorf liegt direkt am alten Hafen von Assos und bietet zudem eine herrliche Aussicht.

Yörük

Yörük, ein kleines Dorf, das für seine historischen Häuser bekannt ist, befindet sich in Safranbolu. Das Dörfchen, das wie eine Miniatur der Stadt aussieht, ist eine der unverzichtbaren Stationen für Schwarzmeer-Reisen. Einladende und enge Gassen haben fast magische Wirkungen auf Besucher und verzaubern diese mit ihrer angenehmen sowie gemütlichen Atmosphäre. 1997 wurde das Dorf zum Schutzgebiet erklärt und ist bis heute sorgfältig erhalten geblieben.

Ücagiz

Das Dorf Ücagiz im Stadtteil Demre in Antalya, beherbergte die alte lykische Stadt Simena, die heute als Kaleköy bekannt ist. Eine atemberaubende Aussicht erwartet Besucher auf der Spitze der Kaleköy-Festung, die einer der beliebtesten Stationen für Touristen ist. Das Dorf heißt sowohl Natur- als auch Geschichtsinteressierte willkommen.

Mustafapasa

Das Dörfchen Mustafapasa in Ürgüp liegt 5 km vom Bezirkszentrum entfernt und enthält die berühmte Architektur Kappadokiens. Hier lebten einst Griechen und Türken zusammen. Heute ist Mustafapasa mit seinen Kirchen, Kapellen, Straßen und Täler einer der wichtigsten Orte in Kappadokien.

Hamsiköy

Hamsiköy liegt innerhalb der Grenzen des Stadtteils Macka in Trabzon und bietet eine wundervolle sowie unberührte Natur am Schwarzen Meer. Es ist ein idealer Ort für ein friedlicher Kurzurlaub mit Freunden oder Familie.

Trilye

Trilye ist eine hübsche Stadt, 11 Kilometer vom Stadtteil Mudanya in Bursa entfernt und hat eine wunderschöne Küste. Die guterhaltenen Häuser der Stadt bestehen in der Regel aus Holz und Lehm und sind dreistöckig gebaut. Sie spiegeln die byzantinische und griechische Architektur wider. Es gibt hier viele Orte, an denen Reisende schöne Fotos als unvergessliche Erinnerungen aufnehmen können.

Yesilyurt

Yesilyurt ist berühmt für seine steinerne Architektur am Fuße des Kazdaglari im Stadtteil Ayvacik in Canakkale. Dank seines sauberen Meeres und der sauerstoffreichen Luft lassen sich in dem Bergdorf gerne viele Menschen nieder, die der Hektik der Großstadt entfliehen wollen.

Adatepe

Adatepe, das schöne Dorf umgeben von Olivenbäumen, war eines der reichsten Dörfer der osmanischen Zeit, das sich mit der Zeit in Ruinen verwandelte. Doch vor einigen Jahren wurde sie von einer Gruppe von Menschen wiederentdeckt. Nach den Restaurierungsarbeiten ist die Region zu einer beliebten touristischsten Ecke geworden, die ihre Besucher faszinieren lässt.

Birgi

Birgi, das historische Viertel von Izmir, in dem seit etwa dreitausend Jahren viele Zivilisationen leben, bewahrt noch heute seine architektonische Schönheit. Hier gibt es Spuren der phrygischen und lydischen Zivilisation, des persischen und des pergamonischen Reiches, des römischen und byzantinischen Reiches, des Aydinogullari-Fürstentums und der osmanischen Zeit. Die Häuser der Stadt gelten aufgrund ihrer besonders gut erhalten gebliebenen Qualität als "Schaufenster der türkischen Architektur."

(gi)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.