Hürriyet

​10 abgelegene Adressen in der Türkei für einen Urlaub in der Natur

3.1.2021 20:15 Uhr

Wegen der Coronavirus-Pandemie ziehen es immer mehr Menschen vor, in abgelegenen oder wenig bekannten Adressen in der Türkei Urlaub zu machen. Neben Antalya, Bodrum und Istanbul gibt es in der Türkei wunderschöne sehenswerte Ecken - weg von Stress, Lärm und Masse.

Sarisuvat-Canyon

Der Sarisuvat-Canyon präsentiert die natürlichen Schönheiten von Van an einem Fleck und wurde während der Coronavirus-Pandemie zu einem häufigen Ziel für Naturliebhaber, Adrenalin-Enthusiasten und Sportler. Der 8 km lange Canyon befindet sich im Stadtteil Dogansar und bietet seinen Besuchern Möglichkeiten wie Camping, Trekking und Paragliding.

Akgöl und Cangal

Akgöl ist ein tiefblau glitzernder See in der grünen Walddecke mitten im Berg Cangal, südlich des Bezirks Ayancik in Sinop. Akgöl, das sich auf einer Höhe von etwa 1200 Metern befindet, ist ein See, der sich als ein großartiger Picknick- und Campingplatz entpuppt. Das von einem dichten Waldmeer umgebene Gebiet ist zudem reich an Pflanzen- und Tierarten.

Insel Carpanak

Die unberührte Insel Carpanak am Van-See ist nur mit Booten erreichbar, bietet ihren Besuchern aber einzigartige Schönheiten. Neben den Naturschönheiten gibt es auf der Insel auch ein historisches Kloster.

Akpinar

Akpinar im Stadtteil Egirdir in Isparta bietet einen herrlichen Panoramablick auf den Egirdir-See, der einer der saubersten Seen Europas ist. In der Region wird für Adrenalin-Sucher auch Fallschirmsport im hochgelegenen Dorf betrieben, sodass die wunderschöne Landschaft von Isparta aus der Vogelperspektive beim Gleiten bestaunt werden kann.

Kapidag Halbinsel

Kapıdag ist ein Naturwunder, von dem die meisten Menschen noch nichts wissen. Kapidag im Stadtteil Erdek in Balikesir ist seit der Antike eine bewohnte Gegend. Hier können Reisende historische Orte sowie Buchten entdecken, die noch fast unerforscht sind. Es ist eine gute Wahl für Urlauber, die gerne neue Orte erkunden möchten.

Doganbey-Dorf

Das Dorf Doganbey im Stadtteil Söke in Aydin ist einer der wunderbaren Orte, die noch nicht mit Besuchern überflutet wurden. Touristen werden sich verlieren, wenn Sie durch die Straßen des lebendigen jedoch auch friedlichen Dorfes wandern. Dieses Dorf, das von der Natur vollständig umarmt wird, wird die Adresse derer sein, die Frieden und Entspannung suchen.

Mada-Insel

Die Mada-Insel, eine weitere Schönheit der Türkei, die durch ihre faszinierende Natürlichkeit verzaubert, befindet sich in Isparta. Sie bietet zu jeder Jahreszeit eine andere Art von besonderer Lieblichkeit und ist fast vollständig leer von Menschen.

Kiyikoy

Kiyiköy liegt innerhalb der Grenzen des Bezirks Kirklareli und wird aufgrund seiner Nähe zu Istanbul für Wochenendausflüge bevorzugt. Dieses charmante Fischerdorf beeindruckt seine Besucher nicht nur im Sommer, sondern auch im Winter mit seiner friedlichen und heimischen Atmosphäre. Kiyiköy bietet somit einen wunderschönen Urlaub abseits des Lärms. Reisende können sich hier zudem auf leckere lokale Gerichte sowie historische Einrichtungen freuen.

Yenice-Wald

Der Yenice-Wald liegt innerhalb der Provinzgrenzen von Karabük und zählt zu den wichtigsten Naturgebieten der Türkei. In diesem Gebiet können Touristen sauerstoffreiche Spaziergänge machen, Radtouren unternehmen oder sogar zwischen Tausenden von Bäumen campen.

Birgi

Das Birgi-Dorf im Stadtteil Ödemis in Izmir sollte ganz oben auf der Liste der zu besuchenden Orte stehen. Wenn Urlauber durch die Straßen des Dorfes wandern, werden sie von der Architektur der Häuser sowie den authentischen Gassen begeistert sein, die es heute noch schaffen, originell zu bleiben.

(gi)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.