Ratgeber/Verbraucher

Vom Weltgeschehen über Gerichtsurteile, von Umweltnews über Kurioses, hier finden Sie das aktuelle Tagesgeschehen aus aller Welt

Tipps für die Arbeit im Homeoffice

Kann ich auch von zu Hause aus arbeiten? Und sollte ich? Nicht nur in Zeiten des Coronavirus stellen sich viele Berufstätige diese Fragen. Tatsächlich gibt es einiges zu beachten.

Heizölpreise auf Tiefststand

Die Preise für Heizöl sind am Donnerstag kräftig gefallen und haben ihren tiefsten Stand seit Oktober 2017 erreicht.

Risikominimierung beim Hausbau

Das Eigenheim ist der Traum vieler. Hoffnungsvolle zukünftige Immobilienbesitzer sparen und legen jeden Cent beiseite, um so früher als möglich ihren Traum zu realisieren.

Zahnprothesen gründlich putzen

Zweimal täglich Zähne putzen - die Regel bleibt auch bestehen, wenn die Zähne nicht mehr echt sind. Prothesen brauchen sogar etwas mehr Reinigung.

Wirkt Kinderkriegen viral?

Eine Kollegin ist schwanger. Macht es das für einen Menschen wahrscheinlicher, selbst ein Kind zu bekommen? Und wenn ja, setzt sich dieser Effekt weiter fort?

Den Kindern beim Referat helfen

Ein Referat vor der Klasse zu halten, traut sich nicht jedes Kind. Was können Eltern da tun? Tricks einüben und einen Wissensbaustein finden, der hängenbleibt.

Wofür sich Tafelfarbe und Tafellack eignen

Für den Essensplan oder Sprüche: Eine Tafel bündelt Aufgaben und Termine der Familie an einen Ort. Doch es macht einen Unterschied, ob man eine Holzplatte oder eine Wand streicht.

Wer zahlt bei Sturmschaden am Auto?

Äste oder herunterfallende Dachziegel können bei einem Sturm starke Schäden am Auto verursachen. Was, wenn Autofahrer in so einem Fall keine Voll- und Teilkaskoversicherung haben?

Falsche Freunde betteln per Mail um Hilfe

Der Rucksack mitsamt Geld und Reisepass im Urlaub gestohlen. Und das Hotel ist noch nicht bezahlt. Bitte leih mir doch schnell etwas! Bei Mails mit solchem Inhalt sollten die Alarmglocken schrillen.

Umstrittene Bonpflicht spaltet Verbraucher

Viele lehnen die Bonpflicht ab - vor allem aus Umweltgründen. Doch auch die Gruppe der Befürworter ist recht groß. Und digitale Alternativen zur Papierquittung stoßen auf Skepsis.